Bitte nehmen Sie sich die Zeit, um die Anleitung zu lesen. Gehen Sie bitte nicht nur alleine über die Ansicht der Abbildungen vor! Bevor Sie mit der Installation beginnen, empfehlen wir Ihnen, sich auch das dazugehörige Montagevideo anzusehen. Außerdem erinnern wir Sie daran, während der Installationsphase alle für die jeweiligen Länder geltenden Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Es ist daher erforderlich, alle benötigten persönlichen Schutzausrüstungen zu verwenden, um eine sichere Montage zu gewährleisten. Vielen Dank 🙂

 

WARNHINWEISE:

Vermeiden Sie es, Türen direktem Sonnenlicht oder Wärmequellen auszusetzen, da diese ihr Aussehen und Struktur beeinträchtigen könnten.

Platzieren Sie die Türen nicht an feuchten oder extrem heißen Orten und achten Sie darauf, dass sie mindestens einen Meter von energieabsorbierenden Lampen entfernt sind, um Schäden an der Oberfläche zu vermeiden.

Die Türen sind in einem Karton verpackt, wobei das Türblatt an allen 4 Seiten durch Styropor geschützt ist. Verwenden Sie zum Öffnen nur eine Schere (vermeiden Sie Schneidmesser oder andere Werkzeuge). Gehen Sie vorsichtig und aufmerksam vor, um eine Beschädigung der Türoberfläche zu vermeiden.

Positionieren Sie die Türen nicht unangemessen (d.h. schleppen Sie sie nicht und stapeln Sie sie nicht übereinander). Wenn die Türen vorübergehend an einer Wand angebracht werden, verwenden Sie immer eine Schutzfolie, um zu verhindern, dass die Lackierung durch Kontakt beschädigt wird.

Überprüfen Sie immer vor der Installation die Unversehrtheit des Produkts und wenden Sie sich bei Mängeln oder fehlenden Artikeln an den Verkäufer.

 

ACHTUNG: Die Türmontage muss von Fachpersonal durchgeführt werden.
Eine direkte Installation durch den nicht qualifizierten Endkunden kann zu Fehlfunktionen des Produkts und zum Verlust der Garantie führen.

 


INSTALLATION DER TÜR

Stellen Sie vor der Installation sicher, dass Sie die folgenden Materialien haben:

  • Bleistift
  • Wasserwaage
  • Bohrer/Schraubendreher
  • Sechskant-Inbusschlüssel
  • Holzkeile
  • Polyurethanschaum
  • Neutrales Silikon
  • Schere/Cutter
  • Hammer

Jede einzelne Tür ist verpackt mit:

  • Paket mit Bekleidungen zum Zuschneiden vor Ort (Gesamthöhe 225 cm) und Zarge, die zusammengebaut werden muss.
  • Paket mit Türblatt, bereits montiertem Schloss, und Schlüssel, die an der Oberseite des Türblatts festgeheftet ist.
  • Paket mit Griff, Verbindungseisenwaren und Scharnieren.

AUFBAU DER ZARGE

Packen Sie das Paket mit den Zargenelementen aus und legen Sie die vertikalen Futterbretter und das obere Futterbrett auf eine horizontale Ebene.
Positionieren Sie die vertikalen Futterbretter so, dass die Scharnierseite und die Schließblechseite nach oben zeigen. Setzen Sie die Stifte in die entsprechenden Löcher ein und montieren Sie das obere Futterbrett, indem Sie es mit den entsprechenden Schrauben festschrauben.


AUFBAU DES TÜRBLATTS

Entfernen Sie das Schutzmaterial durch einen Schnitt an der Seite der Kante vom Türblatt, um Schäden an sichtbaren Teilen zu vermeiden. Holen Sie den Schlüssel heraus, der sich an der oberen Kante des Türblatts befindet.

Installieren Sie die Zarge, indem Sie sie mit Schrauben (nicht mitgeliefert), die für die Art der Wand geeignet sein müssen (Mauerwerk, Gipskarton oder zusätzlicher Blockrahmen aus Holz), an der Wandöffnung befestigen. Die Auswahl der am besten geeigneten Schrauben für die Art der vorhandenen Wand liegt in der Verantwortung des Installateurs. So kann der Fachmann die Zarge in der Wandöffnung befestigen und sicherstellen, dass sie beim Auftragen des Polyurethanschaums eben bleibt.

Überprüfen Sie, dass die Zarge perfekt eben in der Wandöffnung montiert ist. Alternativ können Sie die Rechtwinkligkeit des Türblatts überprüfen, indem Sie sie nahe an der Zarge heranstellen.

Füllen Sie die Zwischenräume zwischen Wand und Zarge endgültig mit Polyurethanschaum aus.

Wir empfehlen, das Befestigungsloch für die Zarge unterhalb der Dichtung zu bohren (diese also herauszunehmen und dann wieder in die Einfräsung einzusetzen). Außerdem empfehlen wir das Futterbrett der Scharnierseite aufrecht an den Bandtaschen zu befestigen. Installieren Sie das Türblatt, indem Sie es an den zuvor montierten entsprechenden Scharnieren befestigen.


AUFBAU DER BEKLEIDUNGEN

Achtung, die Teile der Bekleidung sind nicht gleich oder austauschbar:

  • Falzbekleidung (auf der Scharnierseite, Ziehseite) : Dicke 12 mm, Breite 90 mm, eben, nicht verstellbar auf der Scharnierseite. Dieses Teil der Zarge verfügt über eine kleine Einfräsung, um die Montage am Futterbrett mithilfe einer Führungsleiste zu erleichtern.
  • Zierbekleidung (Drückseite) : L-förmig, Dicke 9 mm, Breite 95 mm, mit einer 30 mm breiten Lamelle, die in die Einfräsung der Zarge eingesetzt wird.

Gehen Sie zum Zuschneiden der vertikalen Bekleidungen wie folgt vor:
Achtung: Die Bekleidungen nicht mit Gewalt einpassen, sondern vorsichtig in die Einfräsungen einführen.

Markieren Sie den vertikalen Schnittpunkt, indem Sie die horizontale Bekleidung als Referenz verwenden. Schneiden Sie die vertikale Bekleidung ab.

Bei den Zierbekleidungen (mit Lamelle) zusätzlich den nachfolgend beschriebenen Schnitt durchführen:
Platzieren Sie die vertikalen Zierbekleidung nahe an der Zarge und markieren Sie mit einem Bleistift die Stelle, an der die Lamelle geschnitten werden muss, d. h. auf Höhe des Zargenendes. Durch diesen Schnitt kann die Lamelle der Zierbekleidung in die Zarge eingesetzt werden, um sicherzustellen, dass die Zierbekleidung bündig mit der Wand abschließt.

Setzen Sie die vertikalen Bekleidungen in die Einfräsungen der Zarge ein und markieren und schneiden Sie dann die horizontalen Bekleidungen.

Um ein besseres Halten zu gewährleisten, tragen Sie Silikon auf die Rückseite der Bekleidungen auf und befestigen Sie diese dauerhaft, indem Sie die Lamellen in die Einfräsungen der Zarge einpassen.


AUFBAU DES GRIFFS

Im Paket finden Sie Folgendes:

Um den Griff zu montieren, gehen Sie wie folgt vor:

Setzen Sie den Vierkantstift in den Türdrücker ein und befestigen Sie ihn mit dem passenden Gewindestift.
Überprüfen Sie, dass die Platte horizontal ausgerichtet ist, und setzen Sie den Vierkantstift mit der eigenen Kunststoffplatte in das Schloss ein, indem Sie die Platte an der Tür befestigen.

Befestigen Sie die Platte mit den mitgelieferten Schrauben, beginnend mit der oberen.
Um das Anbringen der letzten Schraube zu erleichtern, entfernen Sie vorübergehend den Türdrücker.

Nachdem Sie die Drückerrosette auf der Kunststoffplatte montiert haben, legen Sie vor der endgültigen Befestigung einen Teflonring in den Vierkantstift des Griffs ein.

Wiederholen Sie diese Schritte mit der Schlüssellochplatte, stellen Sie dabei sicher, dass sie horizontal ausgerichtet ist, und stecken Sie den Schlüssel ein, um die Ausrichtung mit dem Loch zu überprüfen.
Ziehen Sie die beiden oberen mittleren Schrauben fest und bringen Sie die Schlüsselloch-Abdeckung an.

Befestigen Sie abschließend die Platten auf der anderen Seite der Tür.